interview hier zufällig ausgewählt. systematisch kann auf die interviews über studierende oder lehrende zugegeriffen werden

interviewer:
marion godau
2004-02-16


protraitbild

Bernhard Meyer
wie wuerdest du jemand anderem deinen job erklaeren?
Ich bemühe mich, Aussagen/Inhalte am Rechner zu visualisieren, schon im Interface zu strukturieren und in der Benutzerführung erfahrbar zu machen. Manchmal betone ich eher den technischen Aspekt: ich konstruiere Algorithmen. Und ab und zu sage ich auch, dass ich Einzelmöbel entwerfe und baue.

welche arbeiten oder auch ereignisse waren besonders wichtig fuer dich?
Ich denke immer mal wieder an meinen Opa, der fast sein gesamtes Treppenhaus auseinander genommen hatte, um den Endpfosten seines Geländers um ein paar Zentimeter schmaler zu machen. Was mir zuerst etwas absurd erschien, stellte sich bei Fertigstellung als überzeugende Verbesserung heraus. Hier ist mir zum ersten Mal gestalterische Sensibilität begegnet; meine frühkindliche Design-Prägung sozusagen.

mit wem bist du so in verbindung oder mit wem arbeitest du zusammen?
Ich sitze als Freiberufler zusammen mit mehreren Architekten in einem Büro, mit denen es natürlich auch Austausch gibt. Ich arbeite - je nach Projekt - in unterschiedlichen Konstellationen, von - Allein - bis zu - Arbeitsgruppen zu 12 Leuten - hat es schon alles gegeben.

triffst du noch ehemalige id4ler oder arbeitest du mit ihnen zusammen?
Ja, immer wieder und die unterschiedlichsten Leute/Semester; so gesehen ist Berlin ja ein Dorf. Regelmäßig und/oder unter Arbeitsbedingungen treffe ich: als erstes natürlich Nick mit dem ich zur Zeit an diesem, seinem Webauftritt arbeite, und die anderen daran Beteiligten: Gisela Kasten, Karin Schmidt-Ruhland, Marion Godau und Friedhelm Marcath. Dann hab ich auch immer wieder zu tun mit Sanne Jünger, Klaus Michel, Bettina Möllring, Christine Peters, Martin Rissler, Martin Rossman, Stefan Rothert, Ina Schacht, Volker Schneider und Christian Kolbe.

woran oder wo wuerdest du gerne arbeiten? was wuerde dich reizen?
An einem neuen Finder. Ansonsten liegt es mir nicht, eigene Aufgabenstellungen zu formulieren. Ich wünsche mir weiterhin zahlreiche und interessante Anfragen von außen.

wer oder was inspiriert dich/bewunderst du im moment? wer oder was bringt dich auf ideen und turnt dich an?
Die Welt hinter der LCD-Folie meines Powerbooks.

was faellt dir als erstes ein, wenn du an dein studium im id4 denkst?
Die Kommilitonen, die immer wieder spannende Alternativen zum eigenen - vermeintlich einzig richtigen - Entwurfsansatz aufzeigten. Und Nick, dem es nie um den einzelnen Entwurf ging. Und Martin Rissler der jede/n EntwerferIn nach Kräften unterstützte.

wenn du gerade nicht arbeitest, wo bist du am liebsten?
Im Winter auf dem Board, im Sommer am Meer, abends beim Tanz, morgens im Bett und zwischendurch auch immer wieder auf der Arbeit oder in der Werkstatt oder da, wo ich noch nicht war.

auf was koenntest du leicht verzichten?
Bei dem Wenigen was ich habe/brauche, kann ich auf nichts verzichten.